WHY, WHAT, HOW?

New Work & Collaboration, flexible Arbeitsmodelle, Digitale Transformation

 

Fit für die Arbeitswelt der Zukunft!

"Das Ziel von New Work besteht nicht darin, die Menschen von der Arbeit zu befreien, sondern

die Arbeit so zu transformieren, dass sie freie, selbstbestimmte menschliche Wesen hervorbringt"

Frithjof Bergmann - "geistiger Vater" von New Work

Ich glaube, dass...

  • zukünftige Herausforderungen noch komplexer werden aber Hierarchie mit Komplexität nicht umgehen kann

  • es weniger starre und hierarchische Ego-Systeme, sondern mehr lebendige, agile Öko-Systeme mit flexiblen Arbeitsmodellen benötigt, wo kompetente Menschen mit eigenverantwortlichen Entscheidungsspielräumen in kurzen Abstimmungsschlaufen gemeinsam tragbare Lösungen erarbeiten und umsetzen dürfen

Was lernen wir vom Öko-System eines Waldes?
Bildschirmfoto 2021-11-23 um 11.06.46.png

Denken wir einmal an das sehr komplexe Ökosystem eines Waldes, welches in aussergewöhnlicher Weise kooperiert. Stellen wir uns mal vor, dass der Wintereinbruch früher kommt als sonst. Das ganze Ökosystem wird sich in einem selbstorganisierten Zusammenspiel der verschiedenen Organismen schnell daran anpassen. Oder würde es Ihnen in den Sinn kommen, das mit einer hierarchischen Pyramidenstruktur versuchen zu lösen? Der grösste Baum (der CEO) würde dann allen sagen, dass sie zunächst mal nichts tun und frieren sollen, bis er und seine Baumfreunde aus der Geschäftsleitung einen Plan besprochen und bewilligt haben. Wenn dieser Plan fertig sei, werde er dann nach unten weitergegeben. Mal unter uns.... Bis diese Anweisungen die letzten Sträucher, Würmer, Insekten und Bakterien erreicht haben, hat höchstwahrscheinlich der Frühling wieder begonnen! 

Der nächste Frühling kommt bestimmt - ob alle wieder aufblühen werden?

WHY? Nutzen

Menschen zum Aufblühen bringen, weil happy people = success!

Nutzen einer New Work Transformation und flexiblen Arbeitsmodellen

Höhere Arbeitgeberattraktivität dank besserer Vereinbarkeit von Beruf, Familie/Freizeit

= Tiefere Fluktuation, genügend qualifizierte Mitarbeitende, weniger Krankheitstage, höheres Engagement

Mitarbeitende werden zu Intrapreneure:innen, da sie eigenverantwortlicher denken und handeln dürfen.

= Schnellere Entscheidungen, Steigerung der Kundenzufriedenheit und der Produktivität 

Entlastung der Führung, da Verantwortung und Entscheidungskompetenzen verteilt werden

= Weniger Last und Druck, mehr freie Zeit für sich selber und zur Bearbeitung wichtiger statt dringender Themen

Top Mitarbeitende finden und binden, die bei Ihnen bleiben, obwohl sie wechseln könnten!

= stolz sein bei Ihnen zu arbeiten, Andere inspirieren und Ihre Organisation weiterbringen 

Nutzen einer Digitalen Transformation

Erhöhte Kundenzufriedenheit dank einer besseren Customer Experience

Einsparungen dank Digitalisierung und Prozessautomatisierung

Wachstum und Innovation dank Geschäftsmodellentwicklung (Business Model Innovation)

WHAT? Expertise

Ganzheitlicher Ansatz von Mensch, Organisation, Technologie

Im Zentrum steht der Mensch und die damit verbundene Zufriedenheit bei den "internen" (VR, GL, Führungskräfte, Mitarbeitende, etc.) und den "externen" Anspruchsgruppen (Kunden, Lieferanten, Partner, etc.).

 

Menschen setzen ihre vielfältigen Skills (Fähigkeiten, Wissen, Talente, Methoden, Handlungskompetenzen, Führungs- und Managementkompetenzen, organisatorisches und technisches know-how, etc.) nur gerne freiwillig in einer Organisation ein, wo sie den Sinn sehen und sich wohlfühlen. Menschen prägen die Firmenkultur und die Art und Weise der Zusammenarbeit in der Organisation.

Wenn diese Voraussetzungen passen (Mensch, Organisation), dann ist der Einsatz von relevanter Technologie, Tools und Methoden, sowie die kontinuierliche Verbesserung der Prozesse viel einfacher, zielführender und beinahe schon ein "Selbstläufer" und ein Garant für die erfolgreiche Umsetzung.

Studien haben aufgezeigt, dass jene Organisationen erfolgreicher sind, die den ganzheitlichen Ansatz von Mensch, Organisation und Technologie gewählt haben.

Ich verfolge deshalb bewusst den ganzheitlichen Ansatz und lege in der Zusammenarbeit mit meinen Kunden grossen Wert darauf. Deshalb biete ich auch die sinnvolle Kombination aus New Work und der Digitalen Transformation.

New Work Transformation und flexible Arbeitsmodelle

Fragestellungen

Was ist das "New Normal" nach der Pandemie? Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus? Was sind die Trends und die Treiber? Wie arbeiten wir zukünftig zusammen? Wie kommunizieren wir? Wir führen wir? Welche Regeln machen Sinn? Welche Tools & Methoden benötigen wir? Was wünschen sich die Mitarbeitenden? Wie finden und binden wir genügend qualifizierte, engagierte und motivierte Mitarbeitende?

Themenschwerpunkte

New Work Mindset (Haltung); Sinn & Werte (Purpose); Auswirkung der Arbeit; Unternehmenskultur (Verhalten); Umfeld mit einer psychologischen Sicherheit; Vertrauen, Zuverlässigkeit, Struktur, Klarheit; Führungs- und Teamentwicklung (Coaching); Activity Based Working und FlexWork & hybride Arbeitsmodelle​

Digitale Transformation

 

Fragestellungen

Wie und wo können im bestehenden Geschäftsmodell die Prozesse sinnvoll digitalisiert und automatisiert werden um die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und durch Effizienzsteigerung zu sparen? Welche neue Möglichkeiten bietet uns die Digitalisierung? Welches sind die daraus resultierenden möglichen Zukunfts-Szenarien?

Wie entwickeln wir diese? Wie schaffen wir die (digitale und kulturelle) Transformation ins neue Geschäftsmodell?

Themenschwerpunkte

Möglichkeiten der Digitalisierung erkennen, Digitale Vision erstellen und erfolgversprechende Strategien ableiten, Technologietrends in Szenarien und Digital Futures abbilden, Digitale Innovation vorantreiben und neue Geschäftsmodelle entwickeln, Digitale Business Transformation erfolgreich umsetzen

Bild Digital Transformation_edited.jpg

HOW? Vorgehensweise

Die Haltung (Mindset) kommt vor der Methode (Tools)

New Work ist ein Konstrukt aus Haltungen und daraus entstehendem Verhalten, die Führungskräfte und Mitarbeitende zunächst für sich verinnerlichen und annehmen sollten. Anschliessend gibt es Methoden, wie diese Haltung in die operative Führung sowie die Selbstführung übertragen werden kann.

Es geht also nicht darum, blindlings und aus Prinzip (weil es die Anderen auch so machen und es gerade modern ist) irgendwelche (agile) Methoden und (agile) Arbeitsformen einzuführen.

Zuerst kommt also das Mindset (80% des Erfolgs), erst dann die Methode! 

Mein Fokus liegt bewusst auf dem Mindset, selbstverständlich biete ich auch Methoden und Tools für die Umsetzung an.

Aus diesem Grund hat sich die folgende Vorgehensweise in der Praxis bewährt:

Individualität

Standardlösungen biete ich keine an, denn jeder Kunde ist anders.

Menschen stellen ich stets in den Mittelpunkt. Dabei höre ich ihnen neugierig und aufmerksam zu.

Lösungen entwickle ich stets gemeinsam in enger Absprache mit meinen Kunden und sie müssen relevant, sinnvoll und umsetzbar sein.

Vertrauen & psychologische Sicherheit

Wir schaffen gemeinsam eine vertrauensvolle, zuverlässige Firmenkultur mit einer psychologischen Sicherheit und nutzen die „Schwarmintelligenz“. Rebellen und Querdenker lade ich bewusst ein, denn Involvierung und Diskurs bringen weiter.

 

Sinnhaftigkeit, Engagement, Kollaboration

Ich möchte mit Sinnhaftigkeit das Bewusstsein und die Bereitschaft für New Work & Digitale Transformation initiieren sowie das Engagement und die Kollaboration erhöhen. 

Warum?

Weil Menschen nicht freiwillig Sinnloses machen!